MBSR-TRAININGS - Mag. Jörg Trettler - Stressbewältigung durch Achtsamkeit

„Wenn wir das Gewahrsein aufrechterhalten, geschieht Heilung, ob wir es wissen oder nicht... Damit das geschehen kann, müssen wir mit unserer Wut, unserer Aufregung, unseren Urteilen, unserem Selbstmitleid und unserer Vorstellung arbeiten, dass die Vergangenheit die Gegenwart beeinflusse. Wenn sich die Tür öffnet, sehen wir, dass die Gegenwart absolut ist und dass das ganze Universum in gewissem Sinn in diesem Augenblick, in jeder Sekunde neu beginnt. Und die Heilung unseres Lebens geschieht in dieser Sekunde des einfachen Gewahrseins...“ Joko Beck







NEWS VISION METHODEN ANGEBOTE FEEDBACK TEAM KONTAKT

Erfolgsfaktor Achtsamkeit

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich wohlfühlen, leisten mehr.

Achtsamkeit kann in Unternehmen und Organisationen entscheidend zum Erfolg beitragen.

Langfristig sind es weiche Faktoren, – Achtsamkeit, Kreativität und ethische Werte- die den Grund legen für die Fähigkeit, sich unerwarteten Hindernissen und Herausforderungen stellen zu können. In Achtsamkeit geschulte Mitarbeiter und Führungskräfte sind produktiver, zufriedener, weniger stressanfällig und einsatzfreudiger. Darüber hinaus fördern Achtsamkeitstrainings das Innovationspotenzial und die Kreativität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Der neoliberale Irrweg der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt, dass der Mitarbeiter und die Mitarbeiterinnen in vielen Unternehmen auf bloße Kostenfaktoren reduziert wurden. Die fast sklavische Orientierung am Kapitalmarkt und der dort zu erzielenden Rendite hat in vielen Organisationen in Vergessenheit geraten lassen, dass die wichtigste Quelle der Werteerzeugung und Voraussetzung für den Unternehmenserfolg nicht der Shareholder Value ist, sondern Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die es entsprechend zu pflegen und zu fördern gilt.

Diese sträfliche Vernachlässigung von Human- und Sozialkapital in den Unternehmen und anderen Organisationen hat Burnout, Stress, innere Kündigung, Mobbing, Präsentismus, fehlende Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern zur Folge.

Das World Economic Forum schätzt die Investionsrendite für ein professionelles betriebliches Gesundheitsmanagement auf 300 Prozent (2007). Prävention rechnet sich also und besitzt ein enormes Kosteneinsparungspotenzial: Verbessertes Gesundheitsmanagement bzw. gut durchdachte Mitarbeiterprogramme tragen sich selbst, können zu höherer Produktivität und erhöhter Mitarbeiterzufriedenheit führen und somit einen entscheidenden Geschäftsvorteil schaffen.

Doch die fehlende Mitarbeiterorientierung vieler Unternehmen zeigt sich auch darin, dass die Themen Mitarbeitergesundheit und Prävention stark unterschätzt werden. Der durch eine fehlende aktive Gesundheitspolitik (Prävention) entgangene Nutzen bleibt weitgehend unerkannt und somit auch ihr Stellenwert für nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Die Investition in achtsamkeitsbasierte Trainings zur Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe im Rahmen betrieblicher Gesundheitsförderung oder des Gesundheitsmanagements in einer Organisation lohnt sich. Wissenschaftliche Untersuchungen haben eindeutig nachgewiesen, dass Interventionen wie MBSR und verwandte Verfahren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dazu befähigen, Stresssituationen effektiver zu bewältigen und deren Wohlbefinden, Arbeitszufriedenheit und Motivation erhöht.

Darüber hinaus stärken und begünstigen achtsamkeitsbasierte Verfahren wie TSW und MBSR den Faktor Kreativität in Unternehmen und Organisationen.
Ergebnisse der neueren Kreativitätsforschung zeigen, dass es bei kreativen Prozessen ganz wesentlich auf die Entwicklung von Alternativen ankommt. Der Kreativitätsforscher Prof. Karl Heinz Brodbeck bezeichnet „Achtsamkeit als die Quelle aller Kreativität“.
Es ist unsere Fähigkeit zur Achtsamkeit, die uns Alternativen erkennen lässt und die uns den kreativen Frei- und Spielraum für neue Ideen eröffnet.

www.business-doctors.at

Business Doctors